Anreise

Ein Flieger von SmartWings brachte uns spät abends von Prag nach Kos. Warum ist es Prag geworden? Wir waren noch nie von Prag geflogen. Wir fuhren über Chemnitz, Marienberg. Dann die Autobahn 7 über Komtau – mit Vignette, dafür aber stressfrei. Parken war im Flughafenparkhaus kein Problem, wir hatten vorher reserviert und bezahlt. Sonst parken wir gerne bei privaten Anbietern, hier waren aber die Bewertungen zu schlecht.

Czech Airline hatte bei der Buchung auch noch nie irgendwelche Probleme gehabt – warum also nicht? Und von dem Vorfall einen Monat vor unserem Flug konnten wir da zu diesem Zeitpunkt noch nichts wissen. Aber offensichtlich reicht ja auch ein Triebwerk.

Ein größeres Problem war der abendliche Flug, die Flugpläne verschieben sich oft etwas, am Abend ist es meist ein bisschen mehr. Mit Verspätung landeten wir deshalb erst gegen Mitternacht. Mit dem Taxi ging`s zum schönen Cleopatra Classic. So gegen halb 2 Uhr saßen wir dann bei einem Bierchen an der Bar – URLAUB!

Morgen gehts dann zu unserer ersten – oder eigentlich ja zweiten Insel – nach Níssyros.

Morgendlicher Blick aus dem Hotelfenster – Die Ägäis